Fotobuch Ein Bremen

Meine Streifzüge durch Bremen habe ich nun auch in einem Buch veröffentlicht:


Ein Bremen

Fotografien von Harald Wanetschka.
Eine ästhetische Hommage an Bremen

Das vorliegende Buch ist kein Reiseführer.
Sie sehen hier einen subjektiven Spaziergang durch eine Stadt, hier Bremen, genauer gesagt: mein Bremen.
Da trifft man Ungewöhnliches, Verstecktes, Lustiges, Schönes, Hässliches, Großstädtisches, Dörfliches, aber auch die „üblichen Verdächtigen“. Das alles gehört zu Bremen und ist einen Blick wert.
Lassen Sie sich inspirieren, einen solch aufmerksamen Spaziergang durch Bremen, oder auch durch Ihre eigene Stadt zu unternehmen. Schauen Sie mal dahin, wo Sie sonst nicht hinschauen. Würdigen Sie das Abseitige, Unwürdige, Unübliche.
Aber vergessen Sie das Übliche nicht. Die Mischung macht’s.
Der eher zufällige Blick eines Passanten. Schlendern als Entspannung und Bereicherung. Gehen Sie offenen Auges in Ihr Vergnügen. Hinschauen lohnt – bei jeder Jahreszeit.

Eine besondere Zutat sei auch noch erwähnt: das Daumenkino. Wer kennt diese „Trickfilmvariante“ nicht schon aus Kindertagen? Die Zeichnungen sind auf den Seiten eingearbeitet und können jederzeit zum Leben erweckt werden. Was da die Bremer Stadtmusikanten erleben, sei hier aber noch nicht verraten.

Harald Wanetschka (2012)

ISBN 978-3-941807-06-8

Preis: 22,00 Euro
21 x 21 cm, 152 S.
156 farbige Fotos

Bezug: Edition HarVe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.